Ästhetik und Gestaltung


Der Ursprung des Gestaltens liegt im kindlichen Bedürfnis mit dem Körper, Dingen und Materialien experimentieren und entdeckend zu hantieren.

Über dieses aktive Begreifen, Fühlen, Tasten und Probieren entwickelt das Kind äußere Welterfahrung. Die innere Selbsterfahrung wird durch intensive Beschäftigung mit den unterschiedlichen Materialien entwickelt.

So kann das Kind im schöpferischen Tun durch Malen, Zeichnen, Tanz, Musik, Rollenspiel seinen Gedanken, Emotionen, Erlebnisse, Entdeckungen, Medienerfahrungen und Ideen Ausdruck verleihen.

Durch die vorbereitete Umgebung kann es mit den bereitgestellten und vielfältigen Materialien eigene Ideen verwirklichen. Durch die Komplexität der Gestaltungsprozesse (Von der Idee bis zum fertigen Produkt), wird vor allem der Weg des aktiven in den Vordergrund gestellt.



Gemeinschaftsbild der Kinder - entstanden beim Bewegungsfest 2018



Musik hat eine große Bedeutung für Kinder und ist ein Tor zur Sprache. Sie drückt Freude und Gemeinschaft aus, die die Kinder erleben und spüren können. Kinder entfalten beim Musizieren ihr kreatives Potential und werden in ihrem emotionalen Erleben angesprochen. Das Kind bekommt ein Gefühl für Sprachrhythmus und trainiert gelichzeitig einen gleichmäßigen Sprachfluss. Klang und Lautbildung, die Sprachmelodie, die Wort- und Satzbildung, die Kommunikation und der Wortschatz werden musikalisch geübt und erweitert.

Bei uns erleben die Kinder die Fülle von musikalischen Erfahrungen, entdecken Rhythmen, verschiedene Klangfarben und Melodien. Tägliches Singen mit Gitarre- Begleitung, themenbezogene Lieder, Tänze, hantieren mit Orffinstrumenten, musikalische Festgestaltung. gehören zu unserem Alltag.

Unsere Vorschulkinder erleben bereits eine musikalische Früherziehung durch die Zusammenarbeit mit der Musikschule. Wöchentlich wird mit der Musikpädagogin Alexandra Csar gearbeitet.